Organisationen

Jede Verarbeitung personenbezogener Daten muss, damit sie zulässig ist, bestimmten inhaltlichen und formellen Anforderungen genügen. In diesem Zusammenhang legt das abgeänderte Gesetz vom 2. August 2002 bestimmte Kriterien fest, denen jede Datenbank oder Datenverarbeitung entsprechen muss.

Das Gesetz legt hauptsächlich vier Aspekte fest, denen die für die Datenverarbeitungen verantwortlichen Stellen Rechnung tragen müssen, um einen angemessenen Schutz des Privatlebens der betroffenen Personen gewährleisten zu können:

  • die Rechtmäßigkeit und Zulässigkeit der Datenverarbeitung,
  • die Aufrichtigkeit der betroffenen Person gegenüber und die Achtung der entsprechenden Rechte,
  • die Maßnahmen in Bezug auf die Sicherheit und Vertraulichkeit der verarbeiteten Daten,
  • die vorherige Meldung der Datenverarbeitung an die nationale Kommission.
Zum letzten Mal aktualisiert am